· 

Low-Carb-Rezept: Pizzarolle

Pizza schmeckt eigentlich fast jedem, ist hinsichtlich der Nährwerte aber eher suboptimal. Wenn Du die Kohlenhydrate streichst, sieht es aber gleich ganz anders aus. Unsere Low-Carb-Pizzarollen sind sehr reich an Eiweiß und können durchaus im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung verschmaust werden.

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 180 Gramm geriebenen Gouda (mit 16 Prozent Fett in Trockenmasse)
  • 180 Gramm Quark (20 Prozent Fett)
  • Drei mittelgroße Eier
  • Eine Prise Salz und Pfeffer
  • Acht Esslöffel passierte Tomaten oder vergleichbare Tomatensoße
  • Eine Scheibe gekochten Schinken
  • Zwei komplette Frühlingszwiebeln
  • Rucola nach Belieben
  • Einige Blätter Basilikum

Für das rezept solltest Du etwa 40 Minuten einplanen. Bei der Zubereitung gehst Du folgendermaßen vor:

Low-Carb-Rezept: Pizzarollen.
Pinnen auf Pinterest ausdrücklich erwünscht! ;)
  1. Als Erstes heizt Du Deinen Backofen auf 170 Grad Umluft-Hitze auf. Bei Ober- und Unterhitze stellst Du 180 Grad ein.

  2. Schnapp' Dir ein Backblech und belege es mit Backpapier.
  3. Kommen wir nun zum Teig: Vermenge den Quark und knapp zwei Drittel Deines Goudas mit den Eiern zu einer Masse und würze beliebig mit Salz und Pfeffer.

  4. Verteile die Masse  in rechteckiger Form gleichmäßig auf dem Backpapier und lass' diese für 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. In dieser Zeit kannst Du Dich um die anderen Zutaten kümmern.Wenn der Teig im Ofen blasen wirft, ist das übrigens ganz normal.

  5. Würfle den Schinken, schäle die Frühlingszwiebeln und schneide sie in Ringe.

  6. Die passierten Tomaten oder Deine Tomatensoße kannst Du nach Belieben würzen.

  7. Hol' das Blech aus dem Backofen und lass' es für eine Minute kurz ruhen.

  8. Jetzt kannst Du die Tomatensoße möglichst gleichmäßig auf dem Teig verteilen und anschließend Schinken und Frühlingszwiebeln darauf verteilen.

  9. Gib den restlichen Käse darüber und lasse alles für sechs bis zehn Minuten im Backofen backen. Zwischenzeitlich kannst Du schon mal den Rucola abwaschen.

  10. Nimm das Blech wieder aus dem Ofen und verteile den Rucola auf der Pizza.

  11. Jetzt rollst Du die Pizza vorsichtig zusammen.
  12. Wickle die Rolle in Alufolie und rolle mit leichtem Druck nach.

  13. Jetzt kannst Du die Rolle aus der Folie nehmen und in beliebig viele Stücke schneiden. Warm schmeckt sie natürlich am besten.

  14. Guten Appetit!

 

Low-Carb-Rezept: Pizzarolle – die Nährwerte

Eine Portion liefert Dir solide Nährwerte für ein Mittag- oder Abendessen. Du hast sehr viel Eiweiß, moderat Fett und wenig Kohlenhydrate. Der einzige Nachteil ist, dass das enthaltene Fett vor allem aus ungesättigten Fettsäuren besteht. Eine Portion enthält:

  • Kalorien: 463
  • Eiweiß: 48,0 Gramm
  • Kohlenhydrate: 8,5 Gramm
  • Fett: 27,0 Gramm

Vielen Dank für's Lesen!

Vielen Dank lieber Sportsfreund, dass Du unseren Beitrag bis zum Ende gelesen hast. Auf unserem Blog warten noch viele weitere hilfreiche Infos auf Dich. Schau doch einfach mal rein! ;)


Bildernachweise: noirchocolate / Adope Stock

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0