· 

Low-Carb-Rezept: Kokosbällchen

Kennst Du diese Kokosbällchen von Ferero, die mit einem großen "R" beginnen. Es gibt wahrscheinlich niemanden, der die nicht mag. Für den geneigten Fitnesssportler sind diese allerdings alles andere als optimal. Heute möchten wir Dir eine Alternative vorstellen, die fast genauso gut schmeckt, aber deutlich bessere Nährwerte hat.

 

Zutaten für ungefähr 8 Kokosbällchen:

  • Drei Esslöffel Kokosraspeln (zwei davon zum Verzieren)
  • Ein Esslöffel Eiweißpulver (am besten Vanillegeschmack)
  • Ein Esslöffel Mandelmehl oder gemahlene Mandeln
  • Zwei Esslöffel Kokosmilch
  • Acht ganze Mandeln
Low-Carb-Rezept: Kokosbällchen.
Pinen auf Pinterest ist ausdrücklich erwünst. ;)

 

Für die Zubereitung brauchst Du lediglich 15 Minuten veranschlagen. Wenn Du Deine Kokosbällchen noch für eine Stunde kaltstellst, schmecken Sie noch besser. Am besten gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Gib einen Esslöffel Kokosraspeln, das Eiweißpulver und das Mandelmehl in eine Schüssel und vermenge alles gut miteinander.

  2. Anschließend kannst Du die Kokosmilch hinzugeben und das Ganze gründlich durchmixen. Am besten geht das mit einem Handmixer. Ein Schneebesen tut es aber auch.

  3. Forme nun kleine Kugeln aus der Masse.

  4. Drücke dann jeweils eine Mandel in die Kugeln.

  5. Jetzt „panierst“ Du Deine Kugeln mit den restlichen Kokosraspeln.

  6. Wenn Du willst, kannst Du Deine Kreation jetzt schon genießen. Wir empfehlen Dir aber die Bällchen für eine Stunde kaltzustellen und dann zu Essen.

  7. Lass es Dir ohne schlechtes Gewissen schmecken

 

Low-Carb-Rezept: Kokosbällchen – die Nährwerte

Für eine Süßigkeit sind die Nährwerte wirklich solide. Selbst wenn Du alle Koksbällchen auf einmal ist, kommst Du nicht über 200 Kalorien. Damit eignet sich das Rezept durchaus für den Einsatz im Rahmen einer Diät. Nährwerte pro Bällchen:

  • Kalorien: 17
  • Eiweiß: 0,6 Gramm
  • Kohlenhydrate: 0,2 Gramm
  • Fett: 1,5 Gramm

Vielen Dank für's Lesen!

Vielen Dank lieber Sportsfreund, dass Du unseren Beitrag bis zum Ende gelesen hast. Auf unserem Blog warten noch viele weitere hilfreiche Infos auf Dich. Schau doch einfach mal rein! ;)


Bildernachweise: Einladung_zum_Essen / Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0