Autosuggestion – die Macht des Unterbewusstseins

 

Wie wäre es, wenn Du Dein Unterbewusstsein gezielt so beeinflussen könntest, dass Du nahezu jedes Ziel erreichen kannst? Egal ob im Bereich Fitness und Abnehmen, Finanzen oder zwischenmenschlichen Beziehungen. Genau das verspricht Dir das Prinzip der Autosuggestion.

An dieser Stelle wollen wir natürliche keine Versprechen abgeben, die wir nicht halten können: Die Autosuggestion ist mit Sicherheit kein Zaubertrick, mit dem Du in null Komma nichts alle Deine Ziele erreichst. Sie kann aber ein mächtiges Werkzeug sein, das Dir dabei hilft, Dein Unterbewusstsein zu programmieren und die beste Version von Dir selbst zu schaffen. Wie das funktioniert, verraten wir Dir im folgenden Abschnitt.

 

 

Was ist Autosuggestion?

Mit Autosuggestion zu mehr Erfolg in allen Lebensbereichen.
Pinnen auf Pinterest ausdrücklich erwünscht! ;)

 

 

Bei der Autosuggestion handelt es sich um eine Form mentalen Trainings, die nicht selten auch als gedankliche Selbstbeeinflussung bezeichnet wird. Das beschreibt eigentlich auch schon ganz gut, was damit gemeint ist. Einfach gesagt handelt es sich dabei nämlich um eine gezielte Beeinflussung unserer Gedanken, Gefühle und Handlungen.

Grundlegend beruht die Autosuggestion auf dem Placebo-Effekt. Allerdings nicht im herkömmlichen Sinne. Denn hierbei machen wir uns den umgekehrten, sogenannten Nacebo-Effekt zunutze. Dieser ist Dir im Alltag bestimmt schon häufiger begegnet. Hierzu ein kurzes Beispiel: Stell Dir vor, Du bist beim Arzt und bekommst ein Medikament verschrieben. Nun schaust Du auf die Packungsbeilage und stellst fest, dass das jeweilige Präparat eventuell Kopfschmerzen verursachen kann – und zack: Ein paar Stunden später dröhnt Dir der Schädel. Ein klassischer Nacebo-Effekt.

Genau wie es beim Nacebo-Effekt der Fall ist, zielt die Autosuggestion darauf ab, Dein Unterbewusstsein dazu zu bewegen, bestimmte Dinge zu glauben. Diese Dinge spiegeln sich dann in Deinen Gedanken und damit auch in Deinen Handlungen wieder. Eigentlich ganz einfach, oder? Die Effekte sind nachgewiesenermaßen vorhanden und können wirklich bemerkenswert sein.

 

Autosuggestion lernen – so funktioniert‘s

 

 

Autosuggestion ist eine Technik, die Du innerhalb von kürzester Zeit lernen kannst. Diese tatsächlich zu perfektionieren, erfordert jedoch ständige Wiederholung. Grundsätzlich ähnelt die Technik einer Meditation. Es ist also wichtig, dass Du die frei von Ablenkungen bist und Dich gänzlich entspannen kannst. Bei einer einfachen Autosuggestion-Übung solltest Du wie folgt vorgehen:

  • Zuerst solltest Du das Ziel Deiner Autosuggestion festlegen. Das könnte zum Beispiel mit Abnehmen, Muskelaufbau, Geld verdienen oder zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun haben. Wichtig ist, dass Du es in Worte fassen kannst – und zwar in Form von einem kurzen Autosuggestions-Satz.
  • Such‘ dann Dir einen ruhigen Platz, an dem Du Dich komplett entspannen kannst.


Es kann sein, dass Dir eine völlige Entspannung am Anfang noch schwerfällt. Das liegt einfach daran, dass Du es überhaupt nicht gewohnt bist. In diesem Fall könntest Du verschiedene Entspannungstechniken einsetzen, wie zum Beispiel die progressive Muskelrelaxation. Wie die funktioniert, erfährst Du hier.

  • Sobald Du entspannt bist, sagst Du Deine persönliche Glaubensformel immer wieder in Gedanken auf. Zum Beispiel: „ich bin schlank und schon.“, „ich bin stark und muskulös“ oder „Meine beruflichen Ziele erreiche ich mit Leichtigkeit“.
  • Alternativ kannst Du Deine Formeln aber auch anders formulieren. Zum Beispiel: „Ich werde abnehmen und besser aussehen“, „ich werde stärker und muskulöser“ oder „Ich kann meine beruflichen Ziele erreichen“.


Das tolle an Autosuggestion ist, dass Du es in allen Lebensbereichen nutzen kannst. Hast Du Angst vor Spinnen? Fällt es Dir schwer, auf Menschen zuzugehen oder hast Du Schwierigkeiten dabei, Dich selbst zu disziplinieren? Für all diese Probleme kannst Du Dir Deine persönliche Glaubensformel basteln. Eventuell kommt Dir das am Anfang alles noch komisch vor. Wenn Du Dich ein bisschen im Internet umschaust, findest Du aber Unmengen an positiven Erfahrungsberichten, die die Effektivität der gedanklichen Selbstbeeinflussung untermauern. Wenn Du es selbst ausprobierst, freuen wir uns über Deinen Erfahrungsbericht unter diesem Beitrag.

 

Fremdsuggestion – wie andere Dich beeinflussen

 

 

Das genaue Gegenteil der Autosuggestion ist die sogenannte Fremdsuggestion, der die meisten Menschen bereits im Kindesalter ausgesetzt sind. Sie entsteht durch gesellschaftliche Normen und Werte, mit denen Menschen aufwachsen und die sie dann an ihr Umfeld weitergeben. Einfach gesagt handelt es sich dabei um Sätze, die viele von uns immer wieder hören. Diese können einen extremen Einfluss auf das Denken und Handeln eines Menschen haben. Zum Beispiel:

  • „Aus Dir wird nie etwas werden.“
  • „Du wirst nie einer guter (beliebigen Beruf einsetzen).“
  • „Du wirst ja immer dicker.“
  • „Du bist so ungeschickt.“
  • „Bist Du dumm?“

Vielleicht kennst Du das von Dir selber. Wenn Du solche Sätze immer wieder hörst, glaubst Du irgendwann selbst daran. Glaubensformeln funktionieren also nicht nur, wenn Du sie selbst aufgesagt, sondern auch, wenn Du sie von Anderen hörst. Leider sind derartige Aussagen häufig nur eine Projektion der Unzulänglichkeiten anderer. Du solltest also aufhören, daran zu glauben. Stattdessen kannst Du Dir die Fremdsuggestion einfach zunutze machen.

 

Hörprogramme zur maskierten Suggestion

 

 

Es gibt Methoden, mit denen Du Dir die positiven Effekte der Autosuggestion zunutze machen kannst, ohne sie selbst zu erlernen – sogenannte Hörprogramme zu maskierten Suggestion. Dabei handelt es sich um eine auf Autosuggestion basierende Methode, die Glaubenssätze in Deinem Unterbewusstsein verankern soll.

Unter dem Strich sind das Hörbücher die Dein Unterbewusstsein gezielt beeinflussen können. Der Vorteil ist, dass Du sie immer und überall nutzen kannst – beim Einschlafen, Kochen, Abwaschen, Putzen oder auf den Bus warten.

Der Anbieter Energetic-Eternety hat ein gewaltiges Portfolio solcher Hörprogramme zu bieten und beschreibt diese folgendermaßen: „Eine Vielzahl an positiven Suggestionen fließen in das Unterbewusstsein, ohne vorher vom kritischen Bewusstsein gestört zu werden und erschaffen reale Veränderungen in der Geisteshaltung des Konsumenten.“

Die Hörprogramme von Energetic-Eternety gibt es für nahezu alle Lebensbereiche. Zum Beispiel:

 

 

Vielen Dank Für's Lesen!

 

Vielen Dank lieber Sportsfreund, dass Du unseren Beitrag bis zum Ende gelesen hast. Auf unserem Blog warten noch viele weitere hilfreiche Infos auf Dich. Schau doch einfach mal rein! ;)


Hinweis: **Affiliate-Links**

Bildnachweise: bondarchi/ Adobe Stock 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0