Muskelaufbau – wie viel Wasser sollte ich trinken?

 

Wer gezielt Muskeln aufbauen will, verbringt wöchentlich viele Stunden im Fitnessstudio und achtet penibel auf eine optimale Nährstoffzufuhr. Dabei kannst Du noch so präzise sein, irgendwas vergisst man immer. Bei vielen ist es leider das Trinken – obwohl ausreichend Wasser mindestens genauso wichtig ist, wie ein schweres Training oder genügend Eiweiß.

Im heutigen Beitrag verraten wir Dir, warum Wasser so eine große Rolle für Deinen Erfolg im Muskelaufbau spielt und wie viel Wasser Du täglich zu Dir nehmen solltest, um optimal Muskeln aufzubauen.

 

Darum ist Wasser so wichtig für den Muskelaufbau

Muskelaufbau: Wie viel Wasser sollte ich trinken?
Pinnen auf Pinterest ausdrücklich erwünscht! ;)

Der menschliche Körper besteht zu etwa 70 Prozent aus Wasser. Bei einem durchschnittlichen Erwachsenen entspricht das einer Wassermenge von sage und schreibe 45 Litern. Schon aus dieser Tatsache lässt sich schließen, wie wichtig Wasser für Deine Gesundheit ist. Wir würden sogar sagen, es gibt nichts Wichtigeres.

Wasser ist in Deinem Körper an so gut wie allen Prozessen beteiligt. Dazu zählt der Stoffwechsel, das Herz-Kreislauf-System, die Verdauung und sogar die Funktion Deines Gehirns. Als Hauptbestandteil des Blutes ist Wasser besonders wichtig für den Nährstofftransport, der auch für Deinen Muskelaufbau eine bedeutende Rolle spielt.

Wenn der Wasserhaushalt in Deinem Körper sinkt, verändert sich auch die Viskosität Deines Blutes – es wird zäher und dickflüssiger. Dadurch kommt es zu einem verlangsamten Nährstofftransport, der wiederum nicht nur Müdigkeit und Konzentrationsschwäche verursacht, sondern auch Deinen Muskelaufbau hemmt – weniger Nährstoffe im Muskel bedeuten weniger Wachstum.

Auch die Verdauung ist auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt angewiesen. Mangelt es an Flüssigkeit, zieht Dein Körper mehr Wasser aus dem Nahrungsbrei im Darm. Dadurch wird der Stuhlgang hart, was wiederum zu Verstopfungen führen kann. Außerdem brauchst Du ausreichend Wasser, um von den positiven Effekten Deiner Ballaststoffe zu profitieren. Mehr dazu erfährst Du hier.

Unter dem Strich beeinflusst Wasser Deinen Muskelaufbau also über den Nährstofftransport und die Verdauung. Die allgemeinen Funktionen von Wasser sind:

  • Bestandteil des Blutes (Nährstofftransport/ Immunsystem)
  • Wesentlicher Bestandteil von Zellen und Gewebe
  • Lösungsmittel aller Körperflüssigkeiten
  • Beteiligt an der Spaltung von Nährstoffen (z.B. Kohlenhydrate und verschiedene Mikronährstoffe.)
  • Regulierung der Körpertemperatur

So viel Wasser brauchst Du für den Muskelaufbau

 

Wie viel Wasser Du täglich brauchst, hängt in erster Linie von Deiner Körpergröße und Deiner Körperzusammensetzung ab. Ein variabler Faktor ist die körperliche Ertüchtigung. Hier gilt als Faustregel: Zusätzlich 1 Liter Wasser pro Stunde Sport.

Was den täglichen Wasserkonsum betrifft, gibt es unterschiedliche Empfehlungen. Laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) reichen schon 1,5 Liter pro Tag, was für Sportler jedoch viel zu wenig ist. Auch die Studienlage ist sehr undurchsichtig und liefert keine aussagekräftigen Ergebnisse. Es gibt jedoch einige Empfehlungen, die wir für weitaus sinnvoller erachten, als die der DGE. Dazu zählen:

1 Liter pro 20 Kilogramm Körpergewicht
30 Milliliter pro 1 Kilogramm Körpergewicht
1 Milliliter pro Kalorie (z.B. 2.500 kcal = 2,5 Liter)

***Bedenke, dass Du auch die Flüssigkeit aus Deiner Nahrung in die Wasserbilanz einrechnen kannst. Wenn Du viele sehr Wasserhaltige Lebensmittel isst, (z.B. gekochten Reise, Nudeln, Obst oder Gemüse) musst Du nicht ganz so viel Wasser trinken.***

 

Fazit

 

Letzten Endes brauchst Du es gar nicht so genau nehmen. Wichtig ist nur, dass Du Deinen Körper konstant mit Wasser versorgst. Dabei kommt es nicht auf 100 Milliliter mehr oder weniger an. Wenn Du es schaffst, eine der oben genannten Empfehlungen ungefähr einzuhalten, bewegst Du Dich auf jeden Fall in einem sinnvollen Bereich. Wir empfehlen hier die 1Liter pro 20 Kilo Regel, da sie am einfachsten zu überschlagen ist.

 

Vielen Dank Für's Lesen!

Vielen Dank lieber Sportsfreund, dass Du unserem Beitrag bis zum Ende gelesen hast. Diesen Blog betreiben wir als Herzensprojekt neben unserer eigentlichen Arbeit als Texter. Wenn Dir unsere Beiträge gefallen und Du uns und unseren Blog unterstützen möchtest, freuen über Deine Unterstützung bei Patreon. Wir sehen jeden Beitrag als großes Zeichen Deiner Anerkennung! ;)


Bildnachweise: minastefanovi/ Adobe Stock

Kommentar schreiben

Kommentare: 0