Superfood Blaubeeren: Fünf Gründe, warum Du sie essen solltest

 

Königin der antioxidativen Früchte wird sie genannt – die Blaubeere. Sie ist reich an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Das sind andere aber Beeren auch. Warum soll also gerade die Blaubeere ein solches „Superfood“ sein? Wir verraten es Dir 5 Gründe, warum die Beere auch auf Deinem Ernährungsplan stehen sollte.

 

Grund Nr. 1: Anthocyane

Superfood Blaubeeren: Fünf Gründe, warum Du sie essen solltest.
Pinnen auf Pinterst ausdrücklich erwünscht! ;)

 

Anthocyane sind dunkle Pflanzenfarbstoffe, die den Blaubeeren ihre bläulich-violette Farbgebung verleihen. Doch sie können noch viel mehr. Allgemein gelten Anthocyane nämlich als starkes Antioxidans, das zu einer normalen Funktion Deines Immunsystems beitragen und Deinen Körper im Kampf gegen freie Radikale unterstützen kann. Aus wissenschaftlichen Untersuchungen geht sogar die Vermutung hervor, dass Blaubeeren durch die enthaltenen Pflanzenfarbstoffe Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und sogar vor Krebs schützen können. Diese Aussagen beziehen sich auf die Prävention von Brust-, Darm-, Lungen-, Speiseröhren- und Hautkrebs.

Neben Anthocyane enthalten Heidelbeeren und zahlreiche weitere antioxidative Bestandteile, mit denen Du Dein Immunsystem unterstützen kannst. Das macht sie zu einem optimalen Lebensmittel für die kalte Jahreszeit.

 

Grund Nr. 2: Lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe

 

Blaubeeren gelten als reich an Vitamin C, das ebenfalls eine wichtige Rolle für die Funktion Deines Immunsystems und den Schutz vor freien Radikalen spielen soll. Darüber hinaus liefern sie Dir auch Vitamin B1, B2, B6 und E, womit Du Deinen Körper bei zahlreichen Stoffwechselprozessen unterstützen kannst. Auch die lebenswichtigen Mineralstoffe Eisen und Magnesium sind in Heidelbeeren in nicht unwesentlichen Mengen enthalten und gerade für Sportlich aktive Menschen von großer Bedeutung. Schon mit einer Handvoll Blaubeeren kannst Du maßgeblich zur Deckung Deines täglichen Vitamin- und Mineralstoffbedarfs beitragen.

 

Grund Nr. 3: Unterstützen Deine Verdauung

 

 

Blaubeeren enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch eine gute Portion Ballaststoffe – 125 Gramm Heidelbeeren enthalten ungefähr 6 Gramm davon. Ballaststoffe sorgen für eine ungehinderte Verdauung und unterstützen Deinen Körper bei der Nährstoffaufnahme. Dazu haben wir bereits einen Beitrag verfasst. Den findest Du hier. Falls Du mehr über die wichtigsten Mikronährstoffe erfahren willst, dann klicke hier.

 

 

Grund Nr. 4: Kaum Kalorien

 

 

Mit 100 Gramm Blaubeeren lieferst Du Deinem Körper viele wertvolle Mikronährstoffe – aber nur rund 40 Kalorien. DU kannst also problemlos auch größere Mengen an Blaubeeren essen, ohne Angst um Deine schlanke Linie zu haben.

 

 

Grund Nr. 5: Lecker und vielseitig einsetzbar

 

 

Blaubeeren sind nicht nur schmackhaft, sondern auch mit vielen leckeren Gerichten kombinierbar. Du kannst sie zum Beispiel in Dein Frühstücks-Müsli, auf Pancakes oder einfach im Smoothie zu Dir nehmen. Es sollte Dir also leicht fallen, die nährstoffreichen Beeren in Deine tägliche Ernährung zu integrierten.

 

 

Vielen Dank Für's Lesen!

 

Vielen Dank lieber Sportsfreund, dass Du unseren Beitrag bis zum Ende gelesen hast. Auf unserem Blog warten noch viele weitere hilfreiche Infos auf Dich. Schau doch einfach mal rein! ;)

 


Bildnachweise: New Afric/ Adobe Stock

Hinweise: **Affiliate-Links***

Kommentar schreiben

Kommentare: 0